„Das Licht spielt eine wesentliche Rolle in Anke Doepgens Werken. Abhängig von deren unterschiedlichen Farbstimmungen erscheint es entweder als Ahnung, Schimmer aus dem Dunklen heraus, als Unterteilung des Raums, Halt gebend. Oder als konkretisierte Lichtsituation, eindeutig definiert durch in die Tiefe führende Leitelemente. So entsteht eine ungewöhnlich poetische Balance von Ruhe und Bewegung, ganz im Sinne der beabsichtigten Betrachtungsstimmung.“

Geboren in Jena, aufgewachsen in Berlin.
Nach der Wiedervereinigung Deutschlands Leben und Arbeiten in Hessen, später NRW

1984-1988 Diplom-Studium Druckereitechnologie an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig (HTWK)

2007-2011 Diplom-Studium Malerei am IBKK Bochum, Meisterklasse Prof. Piotr Sonnewend
2015 Kunstseminar Prof. Qi Yang, IBKK Bochum

2011 Dozentin an der Kunstschule „Kinki Color“, Potsdam
Seit 2012 Inhaberin „Atelier Kunstfleck“, Teltow

Seit 2011 künstlerisch freischaffend tätig.
Mitglied im Verband Bildender Künstler Brandenburgs, BiK e.V. Bochum, und KunstHaus Potsdam e.V.

Seit 2008 regelmäßige Einzel- und Gruppenausstellungen in NRW, Rheinland-Pfalz, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Belgien und Polen
2020 Preisträgerin des 13. Heise-Kunst-Preises, Dessau

Lebt seit 2010 in Kleinmachnow bei Berlin